Datenschutzerklärung

Verantwortliche für die Verarbeitung von Daten auf der Website sonja-fehr.de:

Sonja Fehr
Platz des 4. Juli 12
14167 Berlin-Lichterfelde
Tel.: 030 47018478
hebamme@sonja-fehr.de

Datenschutzhinweis:

Zur Optimierung unsere Webseite sammeln und speichere ich – als für die Datenverarbeitung zuständige Person – personenbezogene Daten, z.B. Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs, die Seite, von der Sie unsere Seite aufrufen, die IP Adresse des aufrufenden Rechners, der von Ihnen verwendete Browser, sofern Sie dieser Datenerhebung und -speicherung nicht widersprechen. Dies erfolgt anonymisiert, ohne den Benutzer der Seite persönlich zu identifizieren. Ggf. werden Nutzerprofile mittels eines Pseudonyms erstellt. Auch hierbei erfolgt keine Verbindung zwischen der hinter dem Pseudonym stehenden Person mit den erhobenen Nutzungsdaten. Zur Datenerhebung und Speicherung setzen wir auch cookies ein. Auch diese erheben Daten nur in anonymisierte oder pseudonomisierter Form.

Aktualisierung und Erweiterung der Datenschutzerklärung nach DSGVO (Stand Mai 2018):

Personenbezogene Daten sind lt. DSGVO Art. 4 Abs. 1 alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürlich Person beziehen. Sinn der Datenerhebung und deren Speicherung ist die Erfüllung der festgelegten Zwecke und gesetzlichen Verpflichtungen, die durch meinen Beruf und die Bereitstellung dieser Website gegeben sind, sollte beides nicht mehr zutreffen, werden sämtliche diesbezügliche Daten durch mich gelöscht.

Die Speicherung der IP Adresse ergibt sich aus DSGVO Art. 6 Abs. 1 (f). Mein berechtigtes Interesse daran besteht in der störungsfreien Bereitstellung und Optimierung meiner Website.

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausschließlich wenn Sie explizit einer Weitergabe zugestimmt haben (siehe DSGVO Art. 6 Abs. 1 (a)) oder wenn eine gesetzliche Verpflichtung besteht (siehe DSGVO Art. 6 Abs. 1 (c)) kann es zu einer Weitergabe an Dritte kommen. Eine Weitergabe an Drittländer oder internationale Organisationen findet unter keinen Umständen statt.

Nach Datenschutzgrundverordnung haben Sie folgende Rechte:

Art. 7 besagt, dass Sie das Recht haben, Ihre einmal gegebene Einwilligung zur Verarbeitung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf betrifft nicht die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Einwilligung zur Verarbeitung.

Art. 15 besagt, dass Sie das Recht haben zu erfahren, ob Ihre Daten verarbeitet wurden, dabei haben Sie weiterhin das Recht zu erfahren zu welchem Zweck dies geschieht, die Kategorien der Daten zu erfahren, ebenso deren Empfänger. Weiterhin können Sie erfragen wie lange die Daten gespeichert sind und wie die Kriterien der Speicherdauer lauten. Ebenso können Sie eine Berichtigung und Löschung der Daten bzw. deren Einschränkung verlangen. Weiterhin haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. Außerdem können Sie erfragen woher Daten kommen, die nicht von dieser Website erhoben wurden.

Art. 16 besagt, dass Sie das Recht zur Berichtigung und Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger Daten haben.

Art. 17 besagt, dass Sie das Recht zur sofortigen Löschung Ihrer Daten haben. Dies gilt nicht, wenn eine Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach Recht der EU oder Deutschland erforderlich ist. Außerdem wenn es zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nötig ist.

Art. 18 besagt, dass Sie das Recht haben, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber eine Löschung ablehnen und stattdessen eine Einschränkung der Nutzung der Daten verlangen. Ebenso wenn die Daten nicht mehr benötigt werden aber die betroffene Person diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder wenn Sie gemäß Art. 21 (DSGVO) Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Art. 20 besagt, dass Sie das Recht haben, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben in einem strukturiertem, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder an einen anderen Verantwortlichen weiter zu leiten.

Widerspruchrecht

Aus Art. 21 DSGVO ergibt sich, dass Sie ein Widerspruchsrecht zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenn Sie daran ein berechtigtes Interesse haben, welches sich aus einer besonderen Situation ergibt, selbst dann wenn die personenbezogenen Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 (f) erhoben wurden.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung bedarf es keine besonderen Situation zum widerrufen der Verarbeitung Ihrer Daten.

Quelle u.a.: http://www.datenschutzerklaerung-online.de/